Direkt zum Inhalt springen
Earth Hour in den Wuppertaler Hauptverwaltungen der Barmenia (Notbeleuchtung muss eingeschaltet bleiben)
Earth Hour in den Wuppertaler Hauptverwaltungen der Barmenia (Notbeleuchtung muss eingeschaltet bleiben)

News -

Machen Sie am 26. März bei der Earth Hour mit. Die Barmenia ist dabei.

Licht aus fürs Klima – Die Barmenia nimmt auch 2022 an der Earth Hour teil

Auch dieses Jahr findet weltweit die sogenannte Earth Hour statt. Für eine Stunde schalten am Samstag, den 26. März, um 20.30 Uhr Menschen, Städte und Unternehmen ihre Lichter aus, um ein Statement für das Klima zu setzen. Die Barmenia beteiligt sich mit ihren Wuppertaler Hauptverwaltungen bereits zum siebten Mal an der Aktion.

Machen Sie dieses Jahr für eine Stunde das Licht aus und werden so Teil der weltweiten Aktion für Klima- und Umweltschutz!

Im letzten Jahr beteiligten sich 197 Länder auf der ganzen Welt an der Earth Hour. Deutschlandweit nahmen 585 Städte und Gemeinden sowie 448 Unternehmen teil. Hinzu kommen die Menschen, die in ihrer eigenen Wohnung das Licht ausgeschaltet haben. Denn bei der „Stunde der Erde“ können alle mitmachen.

Die Barmenia ist bereits seit 2016 dabei. In dem Jahr wurden auch die unvermeidbaren CO2-Emissionen des Geschäftsbetriebs der Hauptverwaltungen für das Jahr 2015 über zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert. Seitdem wirtschaftet die Barmenia in diesem Bereich klimaneutral. Noch viel länger beschäftigt sie sich mit Nachhaltigkeitsthemen. Die mittelständische Versicherungsgruppe ist nachhaltig aus Überzeugung. In der Earth Hour sieht die Barmenia die Chance, noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz zu lenken und noch mehr Menschen zu motivieren, sich für Klimaschutz aktiv einzusetzen.

Earth Hour des WWF

Die erste Earth Hour entstand aus einer Umweltschutzkampagne des WWF-Australia, die das Ziel hatte, die CO2-Emissionen in der größten australischen Stadt Sydney innerhalb von 12 Monaten um fünf Prozent zu reduzieren.

www.wwf.de/earth-hour

Links

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Martina Cohrs

Martina Cohrs

Pressekontakt Leitung Presse und Vorstandsstab +49 202 438-2834
Stephan Bongwald

Stephan Bongwald

Pressekontakt Referent für Nachhaltigkeit und Kommunikation Nachhaltigkeitsbeauftragter +49 202 438-3240