Direkt zum Inhalt springen
Die Barmenia positioniert sich als Entwickler situativer Versicherungsprodukte
Die Barmenia positioniert sich als Entwickler situativer Versicherungsprodukte

Pressemitteilung -

„Zusatzfahrer-Schutz“: Barmenia und KASKO Germany entwickeln situative Versicherung für FRIDAY

Die Barmenia Versicherungen positionieren sich als Entwickler situativer Versicherungsprodukte und bauen ihre Kompetenz weiter aus: Nach „Probefahrten-Schutz“, „X-tra-Fahrer-Schutz“ und der „Unfallversicherung Trainer-Schutz“ hat die Barmenia nun eine eigenständige Lösung für FRIDAY, den digitalen Versicherer der Baloise-Gruppe, entwickelt. Das neue Produkt bietet Versicherungsschutz, wenn bei der Kfz-Versicherung der Fahrerkreis eingeschränkt ist und auch einmal Freunde oder Familienmitglieder – etwa für eine Probefahrt und im Urlaub – das Autofahren möchten. Die innovative Versicherung wurde gemeinsam mit dem InsurTech-Startup KASKO konzipiert.

FRIDAY, digitaler Versicherer der Baloise-Versicherungsgruppe, greift auf die Kompetenz der Barmenia Versicherungen und KASKO bei situativen Versicherungen zurück. Nachdem die Barmenia im vergangenen Jahr erfolgreich die drei Produkte - „Probefahrten-Schutz“, „X-tra-Fahrer-Schutz“ und „Unfallversicherung Trainer-Schutz“ auf dem Markt brachte, hat der Wuppertaler Versicherer nun für den Onlineversicherer FRIDAY eine „Zusatzfahrer-Versicherung“ entwickelt. Die Versicherungsplattform FRIDAY agiert in diesem Fall als Versicherungsuntervermittler. Die Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG ist Versicherer und Vertragspartner. Basis des Produktes sind die beiden situativen Barmenia-Produkte „Probefahrten-Schutz“ und „X-tra-Fahrerschutz“, die gemeinsam mit Kasko im Februar und Juni 2016 auf den Markt gebracht wurden.

Situative Versicherungen schließen fehlenden Versicherungsschutz in Nischen und bieten damit einen hohen Nutzen, wenn das Angebot gut gemacht und bedarfsgerecht ist.

„Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Barmenia Versicherungen werden über das bestehende Vermittlernetzwerk hinaus Lösungen angestrebt, das Unternehmen auf unterschiedlichen digitalen Plattformen zu positionieren und damit multikanalfähige, integrierte, situative und intelligente Versicherungslösungen zu entwickeln. Für uns ist die Zusammenarbeit mit KASKO und FRIDAY ein weiterer strategischer Schritt, die Produktentwicklung und -vermarktung signifikant und mit Reichweite zu beschleunigen, ohne dabei ein schnelles, flexibles und pragmatisches Vorgehen auszublenden. Das neue Produkt ist Beleg dafür, dass dies reibungslos funktioniert“, sagt Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherungen.

Und Nikolaus Sühr, Gründer von KASKO ergänzt: „Das Ziel von KASKO ist es, digitalen Playern wie FRIDAY dabei zu helfen, ihren Kunden situativ relevante Versicherungen anzubieten und innovative Versicherer, wie die Barmenia, zu unterstützen, neue Produkte schnell und mit Reichweite auf den Markt zu bringen. Unser neustes Produkt zeigt sehr schön, dass dies funktioniert.“

Themen

Tags


Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Die Barmenia zeichnet sich seit Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften und eine verantwortungsvolle Unternehmensführung aus. Ökonomisches Handeln, soziale Verantwortung und ökologisches Bewusstsein sind Leitgedanken der Barmenia und fest in den Unternehmenszielen verankert.

Pressekontakte

Marina Weise-Bonczek

Marina Weise-Bonczek

Pressekontakt Pressereferentin Krankenversicherung +49 202 438-2718

Zugehöriger Content